geöffnete Pisten/Lifte
Last update 22.01 / 00:57:33
geöffnete Pisten/Lifte
Last update 22.01 / 00:57:33
AngeboteAngeboteOnline buchen
Plose online Ticket Plose online Ticket Plose online Ticket Plose online Ticket Plose online Ticket
RudiRun geöffnet. Plose Nights starten am 21.01.2022. Mittagspause Skilift Randötsch jeden Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 12.30 bis 13.15 Uhr
We care about you

Liebe Gäste der Plose,

Wir wollen Ihnen unbeschwerte Tage auf der Plose ermöglichen. Um dem Wohlergehen und der Sicherheit unserer Gäste und Mitarbeiter oberste Priorität zu schenken, gelten eine Reihe von Sicherheitsvorkehrungen. 

Die wichtigsten Informationen im Überblick: 

  • Sie können Ihr Ticket bequem online erwerben und an der Pick Up Box abholen und aktivieren.
  • Ab dem 10. Januar gilt für das Skifahren die 2G Regel (geimpft oder genesen). Als Nachweis dient der Green Pass (EU Covid Zertifikat). Kinder unter 12 Jahren müssen kein Green-Pass-Zertifikat vorweisen. Der Greenpass muss täglich an den Skipass gekoppelt werden. Der sogenannte Super Green Pass gilt für die gesamte Gastronomie in Innenräumen (2G).
  • Die maximale Kapazität der Seilbahnen, Kabinenbahnen und Sessellifte mit Kuppel ist auf 80% reduziert.
  • In den geschlossenen Aufstiegsanlagen ist das Tragen einer FFP2 Maske Pflicht.
  • Die Anzahl der Skipässe ist nicht begrenzt, daher ist eine Reservierung nicht erforderlich.

Die Aktivierung des Skipasses ist möglich:

Die Informationen im Detail:

EU Covid Zertifikat

Ab dem 10. Januar ist skifahren nur noch mit 2G (geimpft oder genesen) möglich. Kinder unter 12 Jahren müssen kein Green-Pass-Zertifikat vorweisen.

Sicheres Skifahren mit dem EU Covid Zertifikat

Der Skipass muss durch das Einscannen des QR-Codes des EU Covid Zertifikats aktiviert werden. Bei der Aktivierung auf  der Dolomiti Superski App, auf der Homepage Dolomitisuperski.com oder an der Pick UP Box vor Ort werden Ihre persönlichen Daten mit dem QR Code Ihres Grünen Passes gekoppelt. Erst nach der Aktivierung können die Lifte benutzt werden.
Diese Überprüfung muss für jeden Skitag vorgenommen werden.
Wenn Sie kein Smartphone oder keinen Internetzugang haben, so können Sie Ihren Skipass an den Verkaufsstellen kaufen und vor Ort eine manuelle Prüfung des Grünen Passes vornehmen lassen.

Auch für „offene“ Aufstiegsanlagen (z. B. Schleppliften) gilt die 2G Regel.

Hier finden Sie die aktuell gültigen Regeln in Südtirol  und erfahren mehr zur aktuellen Corona – Situation in Südtirol.

Förderkapazität der Seilbahnen

Die maximale Kapazität der Seilbahnen, Kabinenbahnen und Sessellifte mit Kuppel wird auf 80 % reduziert, während alle offenen Lifte zu 100 % besetzt werden können.

Im Falle von zusammenlebenden Mitgliedern desselben Haushalts gibt es hingegen keine Einschränkung, und die Gondeln dürfen voll besetzt werden.

Maskenpflicht

Es besteht die Pflicht zum Tragen einer FFP2 Maske für die Fahrgäste ab 6 Jahren, um die Ansteckungsgefahr in den geschlossenen Gondeln und Sesselliften auszuschließen. Auch alle Mitarbeiter, die in Kontakt mit den Fahrgästen stehen, tragen die gesetzlich vorgesehenen Atemschutzmasken und nehmen die „Covid-19“ Maßnahmen sehr ernst.

In der Handlung Jocher an der Talstation können Sie einen Mund- und Nasenschutz zum handelsüblichen Preis erwerben.

Weitere Sicherheitsmaßnahmen

Alle Kabinen fahren mit offenen Fenstern, um eine bessere Durchlüftung zu gewährleisten.

Abgrenzungssysteme und Bodensignale sichern die gesetzlich vorgesehenen Mindestabstände zwischen den Personen an den Kassen sowie im Warte- und Einstiegsbereich der Seilbahnen.

Den Gästen stehen Desinfektionsmöglichkeiten bei allen Bahnen im Ein- und Ausstieg und an den Schaltern zur Verfügung.

Desinfektionsmöglichkeiten gibt es auch in den Toiletten, mit denen unsere Gäste ihre persönliche Hygiene einhalten können.

Die Gondeln der Kabinenbahnen und die öffentlichen WC-Anlagen werden täglich sanifiziert.

Um ein hohes Maß an Hygiene und Sauberkeit auch in den Toiletten der Seilbahn zu gewährleisten, werden diese mehrmals täglich nach festgelegten Reinigungsplänen gesäubert und desinfiziert.

Basierend auf den Daten der letzten drei Jahre stellen wir Ihnen tabellarische Infos über die voraussichtliche Auslastung der Bahn- und Liftanlagen an den einzelnen Tagen der Saison zur Verfügung. So lassen sich bei der Urlaubsplanung die Zeiten mit der höchsten Besucherauslastung meiden. Besucherkalender

Ausgleichsmaßnahmen

Für die kommende Wintersaison 2021-22 hat Dolomiti Superski ein Garantiesystem vorbereitet, das bei voller Transparenz diejenigen schützt, die sich erneut für den Kauf eines Skipasses mit saisonaler Gültigkeit oder einer Mehrtageskarte entscheiden. Es sieht Ausgleichsmaßnahmen vor, falls die Aufstiegsanlagen für mindestens 10 aufeinanderfolgende Tage geschlossen werden sollten. Innerhalb 30 Tagen ab Inkrafttreten des Lockdowns kann der Kunde ein Rücktrittsrecht geltend machen, sofern er noch keine 40 Skitage erreicht hat, mittels Ausfüllens eines Online-Formulars. Die Rückerstattung wird eingeleitet und der Skipass sofort deaktiviert. Alternativ kann der Kunde seinen Skipass aktiv behalten und so bis zum Saisonende in den offenen Skigebieten weiter Ski fahren. In diesem Fall gibt es keine Rückerstattung.

Ab 15. Dezember 2021 und dann im 15-Tage-Intervall bis zum letztmöglichen Termin am 1. April 2022 wird die Höhe der Rückerstattung im Verhältnis zur Restdauer der Saison angepasst. Details finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Das Recht, vom Kaufvertrag zurückzutreten gilt auch, wenn der Kunde oder die Kundin positiv auf Covid-19 getestet und isoliert wird. In diesen Fällen werden jene Tage rückerstattet, die nicht genutzt werden können – auf Basis der Preisliste für Mehrtagestickets.

 

Wir sind uns sicher, dass Sie dank dieser Maßnahmen einen unbeschwerten und wunderbaren Tag auf unserem Berg verbringen können und freuen uns auf Ihren Besuch.

Das Team der Plose Bergbahnen

 

Einen Rundum-Überblick über alle aktuellen Vorschriften und Sicherheitsmaßnahmen in Südtirol finden Sie hier.